Hast du Fragen zum Snowkiting in Finnland? Wir helfen dir gerne weiter!

Tipps für dein perfektes Winterabenteuer

Infos & FAQs

Klima Finnland

Klima

Die Winternächte in Finnisch-Lappland sind länger als in Mitteleuropa. Im Dezember und Jänner, wenn die Sonne nicht über den Horizont kommt, könnt ihr mit rund fünf Stunden Tageslicht rechnen. Die Dämmerung strahlt dann eine mystische Ruhe in den schönsten Blau- und Rottönen aus und die Schneelandschaft lädt zu verschiedenen Safaris ein. Die meisten Skipisten und Loipen sind während dieser Zeit beleuchtet. Die Tage werden aber schnell wieder bedeutend länger und ab Februar stehen bereits acht Stunden Tageslicht für eure Aktivitäten zur Verfügung. Mitte März steht die Sonne in Finnland länger am Himmel als in Mitteleuropa. Die Temperaturen können bis weit unter 0° C fallen. Allerdings ist die Kälte sehr trocken und lässt die gefühlte Temperatur etwas wärmer erscheinen als sie es tatsächlich ist.

Kleidung Finnland

Kleidung

Für die meiste Zeit reicht normale Skibekleidung aus. Darunter sind mehrere dünne Schichten aus Wolle, Fleece und Thermo-Material zu empfehlen. Besonders wichtig sind warme und lange Skiunterwäsche und winterfeste Schuhe.

Unser Vorschlag:
• Warmer Skianzug
• Lange Skiunterwäsche
• Warme Socken und Winterstiefel
• Warme Haube und zwei Paar Handschuhe oder Fäustlinge (Fütterung mit Fleece o.Ä. empfohlen)
• Schal und/oder Sturmhaube zum Schutz des Gesichtes (bei extremer Kälte empfehlen wir eine wasserfreie Creme wie Vaseline o.Ä.)
• Skibrille und/oder Sonnenbrille zum Schutz der Augen vor Sonne und Schnee

Ausrüstung ausleihen in Finnland

Ausrüstung leihen

Prinzipiell ist das Kite Equipment in unseren Snowkite-Packages inkludiert. Da der Wintersportort Levi ein berühmter und sehr beliebter Wintersportort ist, gibt es vor Ort zahlreiche Geschäfte, wo ihr Ausrüstungen zum Ski- oder Langlaufski fahren oder zum Snowboarden ausleihen könnt.

Bei den Motorschlittentouren, welche ihr optional zusätzlich zu eurem Snowkite-Abenteuer dazu buchen könnt, ist ebenfalls Thermobekleidung (Overall, Helm, Handschuhe und Schuhe) im Preis enthalten. 

Kamera in Finnland

Kamera

Selbstverständlich werdet ihr eure Erlebnisse festhalten wollen. Bitte bedenkt aber, dass extreme Kälte Ihre Kamera beeinträchtigen kann. Wir empfehlen, dass ihr euch vor der Abreise die Bedienungsanleitung eurer Kamera durchlest um entsprechend sicherzugehen. Die Akkus von Kamera und Handy entladen sich in der Kälte viel schneller. Vergesst daher die Ladegeräte nicht und nehmt – falls vorhanden – Ersatzakkus mit. Für das Festhalten der Nordlichter ist ein Stativ sehr hilfreich.


Solltet ihr noch zusätzlich Informationen benötigen, könnt ihr uns gerne jederzeit Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frequently Asked Questions


Werde ich Nordlichter sehen?

In Finnisch-Lappland erscheinen die Nordlichter an bis zu 200 Nächten pro Jahr. Bei den Nordlichtern handelt es sich aber um ein Naturphänomen, das selbst mit modernster Technik nicht exakt vorherzusagen ist. Die Voraussetzungen die Nordlichter zu sehen sind in den Reisemonaten von Jänner bis März besonders gut, da es früher dunkel wird. Am besten kann man die Nordlichter in einer sehr dunklen, ohne durch künstliches Licht beeinflussten Umgebung sehen. Auch die Wetterlage, also ein klarer, wolken-loser Nachthimmel ohne Nebel oder Schneefall sind Kriterien, die die Chancen Nordlichter beobachten zu können, begünstigen. Das Phänomen kann plötzlich auftreten und nur 20 Sekunden oder auch eine ganze Stunde dauern.

Kann man Nordlichter fotografieren?

Mit viel Geduld und etwas Glück könnt ihr die Nordlichter während eures Aufenthaltes beobachten. Die Nordlichter mit einem herkömmlichen Fotoapparat oder mit der Kamera eures Smartphones zu fotografieren erweist sich als schwierig und erzielt voraussichtlich nicht die gewünschten Ergebnisse. Die Kamera muss sehr ruhig gehalten werden, daher eignet sich ein Fotoapparat mit Stativ am besten. Auch dann ist Geduld und eine ruhige Hand gefragt.

Wieviele Stunden Tageslicht gibt es in der Reisezeit von Jänner bis März?

In den langen März- und Apriltagen in Lappland könnt ihr unter einer strahlenden Sonne rund 16 Stunden lang Kiten, Ski oder Schlitten fahren. Während im Dezember es noch 5 Stunden sind, habt ihr während der Reisezeit von Jänner bis März bereits 9-11 Stunden Tageslicht zur Verfügung haben. Ist die Sonne erstmal aufgegangen, habt ihr ganz ähnliche Lichtverhältnisse wie in Österreich (also keinen Dämmerzustand oder ähnliches).

Wie kalt ist es in Finnland?

Ja, finnische Winter sind kalt: In der Reisezeit von Jänner bis März liegen die Temperaturen durchschnittlich zwischen -20°C bis 0°C. Selbstverständlich unterliegen die Wetterbedingungen natürlichen Schwankungen, daher sind dies nur durchschnittliche Richtlinien. Wir raten, sich vor Abreise den aktuellen Wetterbericht für Levi anzusehen, um sich optimal vorbereiten zu können!

Welche Voraussetzungen gibt es für die Motorschlitten?

An den Motorschlitten-Safaris kann jeder teilnehmen, der einen gültigen Führerschein besitzt. Solltest du keinen Führerschein besitzen und trotzdem teilnehmen wollen, besteht die Möglichkeit bei einem Partner/Mitreisenden mitzufahren. Ihr erhaltet vorab eine kurze Anleitung zur Bedienung der Motorschlitten, welche relativ einfach in der Handhabung sind.

Fährt ein Guide bei der Huskytour mit?

Bei der Huskytour dürft ihr selbst den Hundeschlitten lenken, eine zweite Person sitzt vorne. Auf der halben Strecke wird - wenn gewünscht - getauscht. Die Tour wird von einem Guide auf einem Motorschlitten begleitet, dieser gibt euch ein Signal, wenn ihr zum Fahrerwechsel anhalten sollt. Die Hunde kennen die Strecken sehr gut und finden für gewöhnlich den Weg ganz allein. Beachtet aber dennoch die Hinweise, die ihr zu Beginn der Huskytour von den erfahrenen Hundeschlittenprofis bekommt, um das Zusammenspiel von Mensch und Tier in dieser unglaublichen Umgebung zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Wie lange gibt es in Finnland Schnee?

Im Januar und Februar liegt in Nord- und Ostfinnland fast immer Schnee. Selbst wenn in Helsinki kaum oder kein Schnee liegt, gibt es auf den Skipisten in Lappland immer rund einen Meter Schnee. Die Schneesaison in Nordfinnland geht von November bis Anfang Mai. In den Binnenregionen von Mittel- und Südfinnland fällt Anfang Dezember der erste Schnee und schmilzt Ende März oder April.

Was kann ich sonst noch in Finnland unternehmen?

Finnisch-Lappland hat viel zu bieten: Neben Wintersportarten wie Kiten, Ski fahren oder Snowboarden könnt ihr auch in der typisch Finnischen Sauna entspannen oder den Weihnachtsmann ganzjährig im Weihnachtsmanndorf Rovaniemi besuchen. Weiters lohnt sich eine Tour mit dem Husky- oder Rentierschlitten. Für mehr PS empfehlen wir eine Motorschlittensafari. Wir beraten dich gerne bei der Zusammenstellung deiner perfekten Winterwoche!

Wann ist die beste Reisezeit?

Wir finden, Lappland ist immer eine Reise wert! Die besten Chancen auf Tiefschnee und Nordlichter habt ihr aber von Jänner bis März. Mit uns kommt ihr mittels Austrian Direktflug jeden Samstag von 20. Jänner bis 10. März von Wien/Linz nach Kittilä in knapp 4,5 Stunden.